Trotz Schwächen oder Behinderungen hat jeder auch seine Stärken und wird in der Gemeinschaft mit anderen gebraucht.

Dieses Thema beschäftigte uns in den Ethikstunden während des zweiten Halb-jahres in der 1.Klasse. Zum Abschluss erarbeiteten wir nun während sechs Wochen ein Theaterstück zu zwei Bilderbuchgeschichten. Diese führten wir als Höhepunkt den Eltern und Geschwistern vor.

In der viertelstündigen Pause liessen sich unsere Gäste mit selbstverzierten

Lebkuchen und Popkorn verwöhnen.

 

Dieser Anlass war für alle Beteiligten eine grosse Bereicherung und hat riesig Spass gemacht! Nochmals ein herzliches Dankeschön an all jene, die in irgend- einer Form zum Gelingen dieser Aufführung beigetragen haben!!

 

Die Lehrerinnen der jetzigen 2.Klasse: Karin Allenbach und Katrin Rüegg

 

Mitte Oktober 2012