Evakuationsübung an der Schule Lupfig

 

Freitagmorgen, 30. November `12 ertönte die Feuerwehrsirene in der Lupfiger Gemeinde. Die Feuerwehr Eigenamt und eine Truppe der Feuerwehr Brugg traf in der Schule Lupfig ein um die Rauchentwicklung eines vorgetäuschten Abfallkorbbrandes zu stoppen und die betroffenen Schulklassen zu evakuieren. Um bei einem Ernstfall richtig zuhandeln braucht es Übungsmöglichkeiten für die Betroffenen der Schule, wie auch für die Feuerwehr. Um die betroffenen 2 Schulklassen aus dem 2. Stock des Chestenbergschulhauses zu retten wurde die Feuerwehr Brugg mit einbezogen, damit auch das Handling mit dem Korb geübt werden kann. Gleichzeitig wurde noch eine Schulklasse aus dem Dachstock (Singsaal) über das Treppenhaus gerettet. Nach der Beendigung der Evakuation gab es eine Übungsbesprechung mit allen Beteiligten, in der MZH. Der Feuerwehrkommandant, Patrik Huber lobt besonders das Vorgehen der 250 Schüler aber auch das der Lehrpersonen, des Schulleiters, des Schulhausabwarts und der Schulpflege. Es gibt kleine Details an denen noch weiter gearbeitet wird um die optimale Handhabung zu gewährleisten. In Zukunft werden in geregelten Abständen weitere Evakuationsübungen an der Schule Lupfig stattfinden. Mit interessanten und erlebnisreichen Eindrücken wurden die Schüler und Lehrpersonen in die verdiente grosse Pause entlassen.