Lernwerkstatt

„Wir lernen auch in der Werkstatt“

Im Laufe der Schulzeit differenzieren sich Entwicklungsstand und Leistungsvermögen der Schülerinnen und Schüler (SuS) zunehmend. Damit die Lernmotivation erhalten bleibt oder weiter gefördert wird, wollen wir die Anforderungen dem individuellen Leistungsvermögen anpassen. Die Schule Lupfig bietet einen Lernort mit differenzierten Lernumgebungen an – wir lernen neu auch in der Lernwerkstatt!

Die Lernwerkstatt dient einerseits Schülerinnen und Schülern, die Mühe haben, dem Unterricht zu folgen. Sie bekommen dort gezielte Hilfe. Andererseits ist die Lernwerkstatt auch für besonders motivierte SuS gedacht. Alle erhalten einen Raum, in dem sie mit kompetenter und pädagogischer Beratung, initiativ, kreativ und eigenverantwortlich lernen können. Mit diesem Angebot möchten wir möglichst vielen Schülerinnen und Schülern die Chance geben, ihr Potential noch weiterzuentwickeln.

Die offene Lernwerkstatt findet meistens während des regulären Unterrichts statt. Die SuS werden in Absprache mit den entsprechenden Lehrpersonen vom regulären Unterricht dispensiert und besuchen das individuelle und unterstützende Lernangebot der Lernwerkstatt. Der Besuch der Lernwerkstatt ist für geeignete SuS bestimmt, welche in den betreffenden Zeiten gut im regulären Unterricht „fehlen“ können. Die Eltern werden von den Klassenlehrpersonen über den Besuch der Lernwerkstatt informiert. Als Rahmenthemen für Lernangebote sind verschiedenen Angebote vorgesehen: Schreiben und Sprache, Mathematik, forschendes Lernen, Fremdsprachen und Kreativität. Diese Angebote können nach einem Semester wechseln und finden meistens klassenübergreifend statt. Die Aufenthaltsdauer ist einerseits vom Lernerfolg des Kindes, anderseits vom Angebot abhängig.

Wir freuen uns auf viele neue Lernerfolge!