Sporttag 05. September 2019 Schule Lupfig

Bei fast idealem Wetter – lediglich von einem halbstündigen Nieselregen vor dem Mittag unterbrochen – führte die Schule Lupfig am Donnerstag, 5. September 2019 den traditionellen Sporttag durch. Zum ersten Mal beteiligte sich an diesem Anlass auch der Ortsteil Scherz und räumte gerade überdurchschnittlich viele Medaillen ab.
Am Vormittag wurde in Einzelwettkämpfen – nach Schulstufen zeitlich gestaffelt – um jeden Leistungspunkt gerungen. Dabei halfen die Schüler/innen ab der 5. Klasse jeweils bei den andern Schulstufen fleissig mit, sei es beim Messen, beim Begleiten der Jüngsten oder beim Betreuen von Geschicklichkeitsposten. Viele Eltern unterstützten bei den Wettkämpfen ihre Sprösslinge lauthals. Es herrschte eine angeregte, aber friedliche Stimmung. Der eine oder andere Oberstufenschüler musste allerdings erfahren, dass ein seriöses Einlaufen unverzichtbar wäre…
Am Nachmittag wurden Gruppenspiele durchgeführt. Die Jüngsten spielten vor lautstarker Kulisse auf der Wiese in altersdurchmischten Mannschaften Brennball. Für die Schüler/innen ab der 5. Klasse fand ein Fussballturnier statt. Die Mädchen kickten ehrgeizig, aber fair und friedlich in der Mehrzweckhalle. Auch bei den Jungs lief das Turnier in diesem Jahr ohne unschöne Szenen ab.
Kurz nach 16 Uhr konnte das Rangverlesen auf dem roten Platz durchgeführt werden. „Hat es dieses Jahr für eine Medaille gereicht?“, hat sich wohl der eine oder die andere gefragt. Der Gesamtschulleiter, Herr Baur, löste diese Spannungen allmählich auf und die jeweiligen Klassenlehrpersonen durften ihren Schülern/innen die Medaillen um den Hals hängen. Zum Abschluss gab es für alle Beteiligten ein Brötli, gespickt mit einem Schoggistängeli, und allmählich wich die ausgelassene Stimmung auf dem Schulhausplatz und eine zufriedene Ruhe stellte sich ein.