Die Primarschule fördert das sprachliche Ausdrucksvermögen des Kindes und schafft Grundlagen für die Urteilsfähigkeit sowie für selbständiges Denken und Handeln. Der Übertritt in die Oberstufe erfolgt aufgrund der Beurteilung der Entwicklungsprognose resultierend aus dem Leistungsstand (Deutsch, Mathematik, Heimat- und Lebenskunde) und der Arbeitshaltung jedes einzelnen Schülers.

Übertritt in die Oberstufe

Die Eltern werden in einem Orientierungsschreiben und einem Informationsabend über die Modalitäten des Übertritts informiert. Im Kanton Aargau erfolgt der Übertritt von der Primarschule in die Oberstufe  nach der 6. Klasse. Die Oberstufe gliedert sich in die Real-, Sekundar- und Bezirksschule. Die Dreiteilung soll ermöglichen, dass den besonderen Fähigkeiten der Schüler und Schülerinnen besser Rechnung getragen werden kann.